Der Fotograf

In meiner Jugend begann mich die Fotografie zu begeistern. Fotonegative, Fotopositive, chemische Entwicklungen, Belichtungen unter dem Projektor, und ein Motiv auf Papier bringen, haben mich damals sehr interessiert. Während eines Fotokurses in der Schule, ging ich die ersten Schritte in die Kunst der Fotografie. Spannend, enttäuschend, aber auch zugleich überraschend gut waren die damaligen ersten Ergebnisse. Aus beruflichen Gründen geriet dieses Hobby dann aber in den Hintergrund. Erst als bei den digitalen Fotoaufnahmen die Pixel nicht mehr einzeln zu erkennen waren, begann ich vor etwa 15 Jahren wieder mit diesem Hobby. Die Leidenschaft war neu erwacht.

Qualitativ stehen die heutigen Aufnahmen den damaligen in nichts nach und die Möglichkeiten, die aufgenommenen Motive weiter am Rechner zu bearbeiten, sind immens vielseitig geworden. Meine Begeisterung war wieder geweckt und die meisten meiner Fotografien entwickle ich heute nachträglich am Rechner.

Sie finden auf meinen Seiten Aufnahmen, die ich gezielt, aber auch spontan aufgenommen habe. Meine Vorgehensweise ist dabei unterschiedlich. Oftmals drücke ich nur auf den Auslöser und bearbeite das Motiv am Rechner, woraus eine Kombination aus Fotografie und Grafik entsteht. Dieses Genre nenne ich Fotografik.

Andererseits konstruiere ich aber auch eine Fotosituation, beleuchte sie und erhalte dann eine schon fast fertige Fotografie.


Zur Startseite


Viel Freude beim Betrachten.